oxytec GmbH

Fischstäbchenproduktion

Deutlich geringerer Wartungsaufwand durch UV-C/Ozon Abluftreinigung statt thermischer Nachverbrennung bei Frittierstraßen für Fischtiefkühlprodukte

Ausgangssituation

Einer der weltweit größten Produzenten von Tiefkühlfischprodukten sah bei einer Erweiterung in 2008 und in 2014 die Chance, für die Eliminierung der anfallenden Fettdämpfe eine einfache und zukunftweisende Methode zu nutzen. Das Vorfrittieren der Fischprodukte verursacht pro Stunde ca. 3000 m³/h sehr fettige, heiße Brüdenabluft. Bisher wurde die thermische Nachverbrennung eingesetzt, die jedoch mit hohem Wartungsaufwand verbunden ist und die Probleme mit Gerüchen und Fettablagerungen nur unzureichend löst. Die zusätzliche Investition in zwei neue Fritteusen hätte auch automatisch zu einer neuen Investition in eine TNV geführt.

Lösung

Zur Vermeidung dieser mit hohen Anschaffungs- und Betriebskosten einhergehenden Investition wurde für die neue Frittierstraße eine oxytec Abluftreinigungsanlage integriert.

Ergebnis

Mit der oxytec Reinigungsanlage für heiße Industrieabluft werden Fett und Geruchsstoffe nicht nur an der Fritteuse beseitigt, sondern auch an anderen geruchsintensiven Stellen wie z. B. der Produktbemehlung, was eine deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen durch ein verbessertes Raumklima darstellt. Die Abluftkanäle bleiben fettfrei und auch auf dem Dach und in der Umgebung bilden sich keine Fettniederschläge. Zusätzlich wurde das Brandrisiko erheblich gesenkt.

 

Projekt-Daten im Überblick

  • Abluft aus Fritteuse (Fisch)
    Abluftvolumen 3000 m³/h
    Temperatur der Primärluft ca. 80 °C
    GE Rohgas 13.000 - 26.000
  • kW/h 8,3
  • Gesamt C Reingas ca. 20 mg/cbm
    Geruchseinheiten GE ca. 85% Reduktion

 

Luftreinigung | Wasserreinhaltung

Entkeimung | Desinfektion

Intergastra Stuttgart + Anuga FoodTec Köln 2018

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Intergastra Stuttgart
Halle 3, Stand-Nr.: C76

Intergastra Stuttgart vom 3. bis 7. Februar 2018

>> Zur Website der Intergastra Stuttgart

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Anuga FoodTec in Köln
Halle 6.1, Stand-Nr.: A78

Anuga FoodTec Köln vom 20. bis 23. März 2018

>> Zur Website der Anuga FoodTec Köln