• Luft- und Wasseraufbereitung

    Reinigung von Luft und Wasser mit UV-C-/Ozon-Technologie

Luft- und Wasseraufbereitung

So funktioniert die UV-C-/Ozon-Technologie

Entkeimung mit UV-C (ohne Ozon)

Bei der Behandlung von Raumluft mit UV-C (ohne Ozon) – angewandt bei dauerhaftem Aufenthalt von Personen / Tieren / unverpackten Produkten – wirkt allein die UV-C-Strahlung von 253,7 nm vernichtend auf Mikroorganismen wie Bakterien, Schimmel und Hefen.

  • Reduziert den Keimeintrag
  • Verbessert Haltbarkeit, Aussehen und Qualität von Lebensmitteln
  • Reduzierung von Krankheiten
  • Keine Resistenzbildung von Keimen
  • Verhinderung von Kreuzkontaminationen

oxytec-icon-umluft-ozonUV-C-/Ozon- Oberflächendesinfektion

Bei der UV-C-/Ozon-Oberflächendesinfektion werden durch Ozonierung der Raumluft effektiv Bakterien, Viren, Hefen, Pilze und Sporen auf allen Flächen vernichtet.

  • Verbessert Haltbarkeit, Aussehen und Qualität von Lebensmitteln
  • Auch an schwer zugänglichen Stellen effektiv
  • Desinfizierte Räume können schnell wieder betreten werden
  • Keine Verwendung von Chemikalien

oxytec-icon-ozonPlasma Abluftreinigungsverfahren

Beim Ozonluftreinigungsverfahren wird Ozon durch den Ventilator des Abluftsystems
angesogen und strömt direkt in den Abluftkanal. Hier verbindet sich das Ozon
mit den in der Abluft enthaltenen Geruchsverursachern: Geruchstragende Substanzen
werden oxidiert.

  • Reinigungsgerät für riechende Abluft
  • Einfache Wandmontage in der Nähe des Abluftkanals
  • Nachrüstung in vorhandene Abluftsysteme problemlos möglich

oxytec-icon-abluft-braeterUV-C-/Ozon-Abluftreinigungsverfahren

Beim UV-C-/Ozon-Abluftreinigungsverfahren strömt die Abluft über UV-Licht produzierende Spezialröhren (Fotozonlampen). Deren Strahlung wandelt natürlichen Sauerstoff (O2) in reaktiven Sauerstoff (O3) um, der sich mit den in der Abluft enthaltenen Geruchsverursachern verbindet: Organische, fetthaltige und geruchstragende Substanzen werden oxidiert. Die Rückstände sind vollständig biologisch abbaubar und werden mit dem Abluftstrom abtransportiert.

  • Deutliche Reduzierung von Geruch
  • Reduzierung von Fett und Brandgefahr

oxytec-icon-uvc-wasserWasserentkeimung mit UV-C

Bei der UV-C-Wasserentkeimung werden Bakterien und andere pathogene Keime im Wasser allein durch die UV-C-Strahlung von 253,7 nm eliminiert - ohne Bildung von Ozon.

  • Zuverlässige Keimreduktion in Abwasser, Trink- und Prozesswasser
  • Entkeimung ohne Auswirkung auf ph-Wert, Geruch, Geschmack und Farbe des Wassers, Mineralstoffe bleiben erhalten

oxytec-icon-entkeimungOzonanreicherung von Wasser

Bei der Ozonanreicherung von Wasser - angewandt zur Reinigung von Waschwasser für Frischeprodukte - wird das Ozon dem Wasser mit einem Druck von 4 bar zugesetzt und vernichtet Mikroorganismen zuverlässig.

  • Zuverlässige Einhaltung von Hygienevorschriften
  • Verbessert das Aussehen und die Haltbarkeit von Lebensmitteln
  • Keine Zusatzstoffe im Waschwasser notwendig
  • Wiederverwendbarkeit des Waschwassers (das Wasser muss z.B. nur zweimal statt drei-bis viermal täglich gewechselt werden)

Membrantechnik

Bei der Membrantechnik strömt Prozess- oder Abwasser unter Druck über speziell entwickelte technische Membranen aus Keramik oder Kunststoff, die ähnlich wie Filter funktionieren. Auf der Membran erfolgt die Trennung der Inhaltsstoffe von der Flüssigkeit.

  • Abtrennung gelöster und ungelöster organischer Makromoleküle und Partikel
  • Rückgewinnung von Wertstoffen wie Blut, denaturierte Stärke, Verdicker oder Fermenterbrühen
  • Reduzierung von Kosten
  • Optimierung von Produktionsprozessen

Ozonflotation als Vorklärung

Bei der Abwasser-Ozonisierung bewirkt in das Wasser injiziertes Ozon eine Oxidation organischer Substanzen, die als Schlamm an die Oberfläche steigen und von dort mit einem Rechen abgeschöpft werden.

  • Reduktion der Gesamtkeimzahl des Abwassers
  • Reduktion aller wasserlöslichen Farbstoffe
  • Abbau organischer Toxine
  • Ohne Einsatz chemischer Zusätze und Drucktanks